160: Überqualifiziert?

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Filament.io 0 Flares ×

ekommst du im Bewerbungsprozess regelmäßig Absagen – gerne mal mit dem Hinweis, du seist ja überqualifiziert?

Wenn du das Gefühl hast, dass das nicht nur ein vorgeschobener Grund ist, um dich abzuwimmeln, sondern dir das durchaus bewusst ist – dich aber absichtlich auf niedriger eingruppierte Positionen bewirbst – dann solltest du unbedingt hinschauen, ob du deine Motivation gut kommunizierst. Und da musst du erst einmal bei dir selbst anfangen und dich ganz ehrlich hinterfragen: will ich WIRKLICH diesen Schritt nach unten? Und warum? Was gibt mir die Stelle, was ich vorher nicht (mehr) hatte? Werde ich mich wirklich in ein bis zwei Jahren nicht doch langweilen?

Der Grund, warum Firmen überqualifizierte Bewerber gerne mal ablehnen, ist der, dass sie befürchten, der- oder diejenige ist dann nur auf einer Durchgangsstation, und bleibt weiter auf der Suche nach etwas „Adäquatem“. Diese Angst musst du dem Personaler unbedingt nehmen!

 

Es gibt jedoch auch eine andere Situation: dein Lebenslauf, deine Qualifikationen und deine Kompetenzen würden den nächsten Karriereschritt hergeben – aber du fühlst dich noch nicht „ready“. Alle anderen sehen etwas in dir, und meinen, dass du sehr wohl bereit für den nächsten Schritt bist. Aber du hast Angst… Auch hier beginnt die Arbeit bei dir: wovor hast du Angst? Stehen dir irgendwelche Glaubenssätze im Weg?

Vielleicht ist es Zeit, sich einfach mal zu trauen – hab Vertrauen in dich selbst. Was du nicht kannst, kannst du meist lernen – oder jemandem anderen abgeben.

Scroll to top
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Filament.io 0 Flares ×